Home > Weine & Rebsorte > Rotweine > Weitere Roteweine

Weitere Roteweine

Das Wallis bietet eine Vielzahl weiterer roter Rebsorten.

Einige davon sind international wie der Cabernet franc mit seinem vornehmen Bouquet von schwarzen Frucht- und Graphitnoten.

Andere Rebsorten sind beispielsweise der Garanoir, der sich geschmeidiger, runder und weniger tanninreich präsentiert als sein Bruder Gamaret. Oder auch die originelle Kreuzung aus Pinot Noir und Cabernet Sauvignon namens Carminoir, ein sehr kraftvoller, würziger Wein, der ungefähr im Jahr 2000 im Wallis aufgetaucht ist. Nicht zuletzt auch, um Assemblagen zu mehr Stoff zu verhelfen. Diese Trauben gehören zu den Neuzüchtungen, die in der Schweiz oft in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts kreiert wurden.

Nicht zu vergessen sind auch die nach wie vor existierenden, alten Sorten des Wallis, so etwa die Durize, auch Rouge de Fully genannt, die verwandt ist mit dem Cornalin. Schwierig zu kultivieren, ergibt sie in ausgezeichneten Lagen und in guten Jahrgängen charaktervolle, wilde, rauhe, kurz : Bergweine.

Im Oberwallis ist die alte, höchst seltene Sorte Eyholzer Roter zu erwähnen, die den Rebsorten Norditaliens ähnelt. Manchmal noch im Pergelsystem angebaut, bringt sie einen leichten, hellen, aromatischen Wein mit wenig Tannin hervor. Gerne geniesst man diesen gekühlt, etwa zu feinen Wurstwaren

Mehr dazu
Weitere Weissweine
Hans Kilchenmann - 14.01.2017
Wir sind häufig im Leukerbad. Unsere "Stammbeiz" ist das "Altesls". Unlängst haben wir dort zum Ampéro einen "Johannisberg" genossen. En super Wein. Wir gehen am 27.01.2017 wieder nach Leukerbad (haben dort eine Studiowohnung). Wie sind die Oeffnungszeiten bei Ihnen? Wir kämen dann auf einen "Sprung" vorbei, bevor wir nach oben fahren.
Aktuell
Suchen