Foto: ©DM Photography

Die neugierige Amanda des Blogs Ça “Valais” le détour konnte die Arbeit des Rebschnitts entdecken, ein wichtiger Schritt für die Gesundheit unserer Weinberge und die Produktion der besten Walliser Trauben. Die erste Folge von einer Reihe von Treffen mit den Winzern, die sie jeden Monat bis Am Puls der Ernte – 21. September bringen werden.

Folge 1 – Rebschnitt und alte Jahrgänge degustieren

An diesem Samstagmorgen im Februar erwartet mich die Cave du Vieux Moulin in Vétroz für die allerersteEtappe meiner Reise, bei der ich in den nächsten Monaten alles über die Weinproduktion erfahren werde. DieAtmosphäre dieses Tages ist vielversprechend: herrlicher Sonnenschein, Wärme, die schon vom Frühlingträumen lässt, und ein gutgelaunter Vincent Papilloud, der uns willkommen heisst! Er vertritt die vierte Generationder Kellerei. Mit seinen 29 Jahren hat er bereits die Hälfte seines Lebens zwischen Rebstöcken und Fässernverbracht und ist damit der Mann der Stunde, um mir diesen wichtigen Schritt im Lebenszyklus eines Rebstockszu erklären.

 

Zum vollen Blogartikel Ça Valais le Détour – blog épicurieux