12. Januar 2021

Bilanz zur Walliser Weinernte 2020

Die Weinernte 2020 brachte eine schöne Reife und ein bemerkenswertes
Qualitätsniveau. Die eingekellerte Weinmenge von 38,2 Millionen Kilo liegt
17,1 Prozent unter dem Zehnjahresdurchschnitt. Die relativ trockenen
Wetterbedingungen zu Beginn der Weinernte und die Kürzung der
Produktionsquoten sind Erklärungen für dieses Ergebnis. Dies geht aus dem
Erntebericht 2020 des Amts für Weinbau hervor. Die ersten Degustationen
offenbaren finessenreiche und gehaltvolle Feinschmeckerweine.

Die milden Wetterbedingungen ab Ende März sorgten für ein frühzeitiges Erwachen
der Vegetation: Blüte und Reife begannen eine Woche früher als im
Zehnjahresdurchschnitt. Die Reben wuchsen heterogen, je nach Sektor und
Rebsorte.

Die offizielle Pressemeldung lesen