Verbindet, immer wieder unterbrochen von Feigen-, Oliven-, Kakiund Mandelbäumen sowie aromatischen Pflanzen, die Dörfer auf der Bergflanke. Er führt durch Rebterrassen und vorbei an den bemerkenswerten Trockensteinmauern, die Zeugnis ablegen von der Mühsal und dem Mut der Vorfahren. Dank seiner ausserordentlichen Exposition ist der Rebweg praktisch das ganze Jahr über zu empfehlen.